Wie weiter in den Bewohnerparkgebieten in der Johannstadt?

(Dresden, 14. August 2018) Seit Anfang dieser Woche setzt das Straßen- und Tiefbauamt Änderungen an den Bewohnerparkgebieten 15 und 16 in der Johannstadt um. Die geänderten Regelungen basieren auf Hinweisen von Anwohnern und Gewerbetreibenden.

Die Parksituation in der Johannstadt beschäftigt die Johannstädter und auch die Freien Demokraten der FDP Dresden Altstadt schon sehr lange – Ortsvorsitzender Robert Malorny äußert sich zu den aktuellen Entwicklungen: „Es ist sehr erfreulich, dass die Stadt auf die Hinweise der Johannstädter eingeht und Änderungen an den Regelungen in den Bewohnerparkgebieten vornimmt. Es ist aber nur leichte Kosmetik, was dort passiert.

Für den kleinen Verkehr im Kiez für Einkäufe wäre es zum Beispiel sinnvoll, die Zonen 15 und 16 zu einer einzigen zu vereinigen – dann gelten die Parkausweise übergreifend. Nach wie vor halten wir zudem die zeitliche Begrenzung auf Montag bis Freitag bzw. werktags 8 bis 19 Uhr für nicht ausreichend. Wer nach 19 Uhr nach Hause kommt, findet keinen Parkplatz mehr. Die Langarbeiter haben Kosten und Rennereien wegen der Genehmigung aber keinen Parkplatz.

In den nächsten Jahren wird es auch in der Johannstadt weitere bauliche Verdichtung geben, der Bedarf an Parkmöglichkeiten somit erneut zunehmen; durch die Umgestaltung von Freiflächen und Straßenraum werden Stellplätze wegfallen. Wir schlagen daher vor, in der Johannstadt ein großes Mobilitäts-Hub zu planen, in dem Parkflächen, Park and Ride, Car-Sharing Angebote und ähnliches Platz finden.

Diese Art von Mobilitätszentren halten wir für ein zukunftsgerichtete und moderne Form von Parkhäusern. Hier sollen auch E-Ladestationen und vieles mehr in großer Menge eingerichtet werden. Die Verfügbarkeit dieser Zukunftstechnologie könnte somit auf einen Schlag deutlich verbessert werden. Solch ein Mobilitätszentrum haben wir ebenfalls für die Reitbahnstraße nahe der Prager Straße vorgeschlagen und sehen auch im Umfeld der TU, in der Neustadt und Pieschen Potenzial für die Umsetzung dieses Konzeptes.“

Weitere Informationen zum Thema Mobilitäts-Zentren: http://www.fdp-dresden.de/2016/06/05/mobilitaetszentrum-fuer-die-reitbahnstrasse/